Skip to main content

Marder fangen oder vertreiben - Auf die legale Art!

Marderschreck gesucht? – Dann sind Sie hier richtig!

Sie sind auf der Suche nach einem passenden Maraderschreck für Ihr Auto? Dann haben wir hier die 4 besten Ultraschall- und Hochspannungsgeräte gegen Marder im Direktvergleich für Sie! Anhand unserer Tabelle können Sie diese einmal genauer unter die Lupe nehmen. Worauf kommt es beim Kauf eines Marderschreck eigentlich an? Wir haben viel Wert darauf gelegt, dass der Einbau des Gerätes in das KFZ schnell geht und einfach ist. Die Geräte mit Batteriebetrieb eignen sich zusätzlich auch noch hervorragend zum anderweitigen Einsatz. Zum Beispiel auf der Dachboden oder dem Gartenhaus. Jetzt vergleichen und Ihren passenden Helfer finden!

 

 

Die besten Marderschreck:


1234
Marderschreck mit Ultraschall und Hochspannung Testsieger Marderschreck Marderschreck Ultraschall KFZ Marderschutz Marderscheuche Marderfrei einbau Kinderleicht für alle Fahrzeuge geeignet - 1 Marschreck mit Hochspannung
ModellMarderschreck Ultraschall + Hochspannung Mobil MS12VMarderschreck STOP & GO Ultraschall mit BatteriebetriebMarderschreck SystafeX – alle Fahrzeuge geeignetMarderschreck Kemo 2in1-Marderabwehr M186 für Kfz
Preis

136,85 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

40,89 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

20,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

46,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
HerstellerMarder SicherStop & GoSystafexKemo
geeignet fürKFZKFZ & HausKFZKFZ
BekämpfungsmethodeUltraschall + HochspannungUltraschallUltraschallUltraschall + Hochspannung
Frequenz17 - 37 KHz23,5 kHz12 KHz22 kHz
Frequenzmodulation-
Montage/Einbaumittlerer Aufwandleichter Einbauleichtmittelerer Aufwand
Stromverbrauch12 mA2x 3 Volt-Knopfzellen7 mA5 mA
WirkungsbereichGesamter Motorraumgroß-gesamter Motorraum
Öffnungswinkel-170°-150°
BetriebsartAutobatterieBatterieAutobatterieAutobatterie
automatische AbschaltungJaJaNeinJA
Preis

136,85 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

40,89 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

20,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

46,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufenDetailsKaufenDetailsKaufenDetailsKaufen

Tipps und Tricks zum Marderschreck

Warum Marderschreck?

Der Marderschreck ist die einfachste Art den Marder vom eigenen KFZ fern zu halten. Ein Marderschaden ist nicht nur ärgerlich, sondern kann auch ganz schnell richtig teuer werden wenn man ihn nicht früh genug bemerkt. Oft kann ein kleiner Marderschaden schon zu einem kompletten Fahrzeug Verlust führen z. B. wenn es durch den Bissschaden zu einem Motorschaden kommt und der Motor komplett hinüber ist. Leider ist es den meisten Fahrzeugherstellern wie z. B. Vw, Audi oder Mercedes nicht möglich den kompletten Motorraum so zu sichern, dass kein Marder den Weg in das Fahrzeug findet. Dies hat mehrere Gründe!

Ein Marderschreck ist in jeden Fahrzeug recht schnell verbaut und sichert das Auto laut ADAC am Besten gegen ungebetene Gäste, wie dem Marder ab. Er ist die effektivste und sicherste Methode gegen Marder!

Marderschreck-Typen

Es gibt 3 verschiedene Arten an Marderschreck. Diese unterteilen sich in folgende Gruppen:

Vorteile & Anwendungsbereiche

Die kleinen Marderschreck Geräte arbeiten entweder mit Elektroschock, Ultraschall oder mit beiden Varianten in Kombination. Marderschreck Geräte kommen vor allem in Fahrzeugen im Motorraum zum Einsatz und sollen Kabel, Isolierungen und Schläuche vor Marderschäden schützen. Marderschreck mit Ultraschall wird auch gern auf Dachböden, im Haus oder in Scheunen eingesetzt, um die kleinen Nager zu vertreiben. Vorteil der kleinen Marderschreck Geräte ist, dass sie sich relativ leicht und schnell im Fahrzeug mit nur wenig Werkzeug einbauen lassen. Bei korrekter Montage verhindern sie effektiv Marderschäden, die durch Folgeschäden zum Beispiel am Motor hohe Kosten verursachen können.

 

Marderschreck mit Ultraschall

Marderschreck Ultraschall

Marderschreck mit Ultraschall

Der Name verrät bereits die Funktionsweise: Marderschreck mit Ultraschall arbeitet mit Ultraschall, wobei der Schall sich in einem Frequenzbereich bewegt, der vom Menschen nicht mehr gehört wird. Dagegen spüren Tiere mit einem feinen Gehör diese Frequenzen sehr deutlich. Damit der Marder erfolgreich vom Auto ferngehalten wird, wechseln teuere Geräte ständig den Frequenzbereich. Der Marder kann sich nicht an den gleich bleibenden Ton gewöhnen und wird so effektiv vertrieben. Außerdem empfindet der Marder diese aggressiven Sinus-Töne als sehr lästig und meidet zukünftig diese Umgebung. Bei der Anschaffung sollte deshalb nicht gespart werden, da Billigprodukte meist nicht den Frequenzbereich wechseln oder mit einer Frequenz angeboten werden, die doch vom Menschen gehört werden kann. Hierbei sind vor allem Babys, Kleinkinder und Erwachsene unter 30 Jahren betroffen. Der erzeugte Schalldruck mit einem Pegel von oft über 200 dB(C) wird dann als Piepton wahrgenommen und kann bei Babys und Kleinkindern im Extremfall zu Gehörschäden führen.

 

Marderschreck mit Hochspannung

Marschreck mit Hochspannung

Marderschreck mit Hochspannung

Der Marderschreck mit Hochspannung besteht aus einem Steuergerät und mehreren Kontakt-Plättchen. Die Kontaktplättchen werden im Motorraum des Fahrzeuges an den Stellen angebracht, die geschützt werden sollen. Im Prinzip arbeitet das Gerät wie ein Weidezaun. Dringt ein Marder in den Motorraum ein und berührt dabei die Kontaktplättchen, erhält er einen Stromschlag und er ergreift die Flucht. Bei der Montage der Metallplättchen muss darauf geachtet werden, dass sie an den richtigen Stellen angebracht werden. Sie sollten auf den benutzen Wegen im Bereich der Vorderachse und an den Aufenthaltsorten im Motorraum platziert werden. Bei modernen Geräten aktiviert sich der Marderschreck mit Hochspannung beim ausschalten des Motors automatisch und wird bei laufendem Motor deaktiviert. So kann sich bei längeren Standzeiten die Autobatterie nicht entladen. Praktisch sind auch Marderschreck Systeme mit einem zusätzlichen Ein/Aus-Schalter, der bei Arbeiten in der Werkstatt bedient werden kann.

 

Marderschreck mit Hochspannung + Ultraschall

Marderschreck mit Ultraschall und Hochspannung

Marderschreck mit Ultraschall und Hochspannung

Noch effektiveren Schutz bieten Marderschreck Systeme mit Hochspannung und Ultraschall. Diese Geräte bestehen aus einem elektronischen Steuersystem, mehreren Metallplättchen und einer Ultraschallkomponente. Auch hier werden die Kontaktplättchen an gefährdeten Stellen im Bereich der Vorderachse und dem Motorraum montiert. Das System aktiviert sich automatisch, sobald der Motor ausgeschaltet wird und deaktiviert sich bei laufendem Motor. Der unangenehme Pfeifton der Ultraschall-Komponente sollte bereits den Marder abhalten, sich dem Fahrzeug zu nähern. Dringt ein Marder trotz Ultraschall in den Motorraum ein, wird er durch einen Stromschlag vertrieben. Durch Hochspannung plus Ultraschall ist mit diesem Marderschreck ein fast 100-prozentiger Schutz gewährleistet.

 

Worauf muss ich beim Kauf eines Marderschrecks achten?

Auf dem Markt werden viele Marderschreck Geräte in den unterschiedlichsten Bauarten und Preisklassen angeboten. Vor allem sollten Sie sich vor dem Kauf eines Marderschrecks darüber informieren, ob das Gerät laut den gesetzlichen Bestimmungen auch zugelassen ist. Besonders bei billigen Marderschrecks ist dieser Aspekt meistens nicht gegeben. Entscheiden sie sich lieber für ein Gerät, dass zwar in der Anschaffung mehr kostet, aber meistens auch einen effektiveren Schutz vor Marderbissen bietet. Besonders bei Marderschrecks mit Ultraschall ist es wichtig, dass nur die Tiere den lästigen Piepton hören. Bei vielen preiswerten Geräten wird er auch jungen Menschen oft gehört. Das kann rechtlichen Folgen führen, wenn des Nachbars Baby dadurch nicht mehr schlafen kann. Marderschrecks mit Hochspannung müssen der CE-Norm entsprechen und sollten einen niedrigen Stromverbrauch haben. Besonders wichtig ist, dass Hochspannungsgeräte sich automatisch ab- und anschalten, um die Batterie zu schonen. Hochwertige Marderschrecks, die etwas mehr kosten, sind meist auch mit zusätzlichen Sicherungen und aus nicht rostendem Material hergestellt. Achten sie auch darauf, für welchen Auto-Typ das gewählte Modell geeignet ist und ob der Marderschreck auch bei einem Fahrzeugwechsel weiter genutzt werden kann.

 

Warum liebt der Marder das Auto?

Oft wissen Fahrzeughalter nicht, warum sich die kleinen Nager so gern im Motorraum ihres Autos aufhalten. Marder sind nachtaktive Tiere, die warme, dunkle Plätze mögen. Deshalb ist der Motorraum eines parkenden Autos ein idealer Platz und als Wohnung für Marder bestens geeignet.

Marderschaden

Darum liebt der Marder das Auto

Diese Bauteile findet der Marder laut ADAC besonders anziehend:

  • Zündkabel
  • Kunststoffschläuche allgemein
  • Kühlwasserschläuche
  • Scheibenwaschwasserschläuche
  • Faltenbälge der Lenkung und der Antreibswelle
  • Die Dämm- und Isomatten des Fahrzeuges
  • Die Isolierung von Stromkabeln

Hier besteht noch keine Gefahr für das Fahrzeug. Doch das Tier markiert sein Revier mit Duftstoffen. Fährt das Auto nun an einem anderen Ort und wird im Revier eines anderen Marders abgestellt, will dieser sein Revier verteidigen und versucht den fremden Geruch weg zu beißen. Durch werden dann Kabel, Isolierungen und Schläuche im Fahrzeug beschädigt.